Bei der Durchführung von Arbeiten am Schmutzwasserkanal in Eberswalde, Eisenbahnstraße wurde ein größerer Rohrschaden festgestellt. Zur Behebung des Rohrschadens in 8 m Tiefe sind erhebliche Vorbereitungsmaßnahmen notwendig. Die bestehende Verkehrseinschränkung bleibt bis auf Weiteres bestehen.

Bei Fragen steht der ZWA Eberswalde unter der Telefon-Nr. 03334/209-180 zur Verfügung.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.