Antworten auf alle Fragen zur mobilen Entsorgung

Sie sind bereits Kunde des ZWA – dann halten Sie Ihre Kundennummer bereit und rufen direkt an bei der:

Stolzenhagener Dienstleistungs- und Logistik GmbH (SDL)
Betriebsstätte Eberswalde, Bereich Entsorgung
Eichwerder Straße
16225 Eberswalde

0180 222 7646
(0,06 € je Verbindung aus dem deutschen Festnetz)

Telefon: 03334 / 38 32 65
Fax: 0 33 34 / 38 05 66
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprechzeiten: Mo, Mi, Do, Fr: von 7 – 16 Uhr, Di: von 7 – 17 Uhr

Informationen über das Unternehmen finden Sie auf der Firmenseite im Internet.

Die SDL ist von uns mit der Grubenentleerung und der Abfuhr von Klärschlamm aus Kleinkläranlagen beauftragt.

Sie sind noch nicht als Kunde registriert:
Dann melden Sie sich bitte beim ZWA an. Verwenden Sie dazu dieses Formular oder melden Sie sich bei der für Sie zuständigen Ansprechpartnerin. Diese finden Sie hier. Sie erhalten von uns eine Kundennummer. Damit können Sie sich direkt bei der vom ZWA beauftragten Entsorgungsfirma melden und die Abfuhr des Schmutzwassers aus Ihrer Grube veranlassen.

Bitte achten Sie darauf, die Schmutzwasserentsorgung mindestens 5 Werktage vor der beabsichtigten Entleerung bei der SDL zu beantragen. Grundsätzlich müssen Sie sich so rechtzeitig melden, dass die abflusslose Sammelgrube bis zum Entsorgungstermin noch weiter genutzt werden kann. Bei dem Zeitraum von 5 Tagen handelt es sich um den in der Satzung definierten absolut kürzesten Zeitrahmen. Besser und für Sie sicherer ist es natürlich, wenn Sie sich früher melden.

Wenn Ihr Schmutzwasser in regelmäßigen Abständen und nicht nur 1 – 2 x jährlich abgefahren werden muss, empfiehlt es sich, einen Dauerauftrag zu erteilen. Das ermöglicht es dem Abfuhrunternehmen, die Touren besser zu planen und gibt Ihnen die Sicherheit, nicht von einer vollen Grube überrascht zu werden, weil Sie evtl. nicht daran gedacht haben, rechtzeitig nachzuschauen.

Am besten funktioniert die Abfuhr, wenn Sie für Ihre Grube einen Absaugstutzen an der Grundstücksgrenze haben, denn dann müssen Sie nicht zu Hause sein, wenn das Schmutzwasser abgepumpt wird.

Einen Dauerauftrag können Sie direkt mit dem Abfuhrunternehmen (SDL) vereinbaren.

Die Satzung über die mobile Schmutzwasserbeseitigung sagt aus:
„Die Entsorgung der abflusslosen Sammelgruben erfolgt nach Bedarf, mindestens jedoch einmal jährlich.“
Das heißt, dass Sie mindestens einmal jährlich die Grube entleeren lassen müssen und zwar auch dann, wenn Sie nur teilweise gefüllt sein sollte.
Damit ist aus Umweltaspekten heraus sichergestellt, dass Sie Ihr Schmutzwasser ordnungsgemäß entsorgen lassen. Zudem werden dadurch Verfestigungen am Grubenboden, die in der Folge zu Problemen bei der Schmutzwasserabfuhr führen können, verhindert.

Daher werden Sie von uns etwa im Oktober eines jeden Jahres erinnert, Ihre Grube noch bis zum Jahresende entleeren zu lassen, falls aus Ihrer Grube im Laufe des Jahres noch kein Schmutzwasser abgefahren wurde.

Gruben, die ohne erkennbaren Grund dennoch nicht entleert werden, müssen wir der unteren Wasserbehörde melden, die dann die örtlichen Gegebenheiten prüft (z.B. ordnungsgemäß dichte Sammelgrube, illegale Schmutzwasserableitung o.ä.)

Grundgebühr                                 10,00 € (pro Monat und abflussloser Sammelgrube)

Entsorgungsgebühr                      8,65 € (je angefangenen Kubikmeter Schmutzwasser)

Die Gebühren für die mobile Entsorgung werden nach dem sogenannten „Frischwassermaßstab“ berechnet, das heißt, nicht die Mengen auf Ihrem Abfuhrbeleg sind maßgebend, sondern das dem Grundstück zugeführte Frischwasser.

Diese Mengen werden durch Ablesung des Trinkwasserzählers ermittelt. Wenn Ihr Grundstück nicht an die öffentliche Trinkwasserversorgung angeschlossen ist und Sie eine eigene, private Wasserversorgung besitzen, sollten Sie in Ihre private Wasserversorgungsanlage einen geeigneten und geeichten Zähler einbauen lassen. Das können Sie von einem zugelassenen Installateur, der den Zähler gleichzeitig verplombt, ausführen lassen und uns das von Ihnen und dem Installateur ausgefüllte und unterschriebene Formular zusenden.

Bewässern Sie auch Ihren Garten, können Sie hierfür einen Abzugszähler ebenfalls von einem zugelassenen Installateur einbauen und verplomben lassen. Für die über diesen Zähler ermittelten Mengen müssen Sie dann natürlich keine Entsorgungsgebühr bezahlen.

Ist auf Ihrem Grundstück kein Wasserzähler vorhanden, anhand dessen das Frischwasser abgelesen werden kann, müssen wir diese Mengen schätzen und die Gebühren anhand dieser Schätzung berechnen.

Sammelgruben sind meist aus Beton oder Kunststoff, müssen für Schmutzwasser geeignet und dauerhaft dicht sein. Sie dürfen keinen Abfluss haben, deshalb wird auch von abflusslosen Gruben gesprochen.

Die Sammelgrube muss für Ihren Bedarf (voraussichtlicher Schmutzwasseranfall) ausreichend groß dimensioniert sein. Beachten Sie dabei bitte, dass die Entsorgung des Schmutzwassers aus der Grube mindestens 5 Werktage vor der beabsichtigten Entleerung bei dem vom Zweckverband beauftragten Abfuhrunternehmen zu beantragen ist. Sie hat grundsätzlich so rechtzeitig zu erfolgen, dass die abflusslose Sammelgrube bis zum Entsorgungstermin noch weiter genutzt werden kann.

Die Grube muss eine Ablaufleitung mit Absaugstutzen an der Grundstücksgrenze erhalten.

Die Regelungen zur mobilen Entsorgung, Ihre Rechte und Pflichten, finden Sie in der Satzung über die mobile Schmutzwasserbeseitigung.

Jegliches Wasser, welches Sie in Ihrem Haushalt gebrauchen, wird begrifflich zu „Schmutzwasser“, auch wenn es aus Ihrer Sicht keine wahrnehmbare Verschmutzung aufweist, wenn es also z.B. lediglich durch den Abfluss abläuft o.ä. Als „häusliches Schmutzwasser“ bezeichnet man typischerweise z.B. Bade- und Duschwasser, Waschmaschinenablauf, Toilettenspülung, Wasch- und Spülwasser usw. Sie müssen das gesamte Schmutzwasser in die abflusslose Sammelgrube einleiten und durch den ZWA/SDL entsorgen lassen.

Eine andere Art der Ableitung ist unzulässig und kann mit einer empfindlichen Geldbuße geahndet werden.

Um die Webseite optimal gestalten und verbessern zu können, verwendet diese Webseite Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen Zustimmen